Drogen Wiki
2M2B

2-Methyl-2-butanol (2M2B), auch Amylenhydrat oder tert-Amylalkohol (TAA), ist ein sedatives Euphorikum, welches in seiner Wirkung Ethanol entspricht. Es ist ein farblose Flüssigkeit mit einem starken Kampfer-Geruch.

Es wurde in der Medizin vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert als Anästetikum eingesetzt, oft zusammen mit Tribromoethanol (TBE, "Avertin") um dieses zu einer Flüssigkeit zu lösen.

Die Wirkdosis liegt mit etwa 2 bis 4 g deutlich unter der von Ethanol. Eine Überdosis ähnelt einer Ethanol-Vergiftung. Die orale LD50 liegt bei Ratten bei 1000 mg/kg. Subkutane LD50 bei Mäusen ist 2100 mg/kg.

Verwandte Drogen[]

GABAergika
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
GABA-Agonist GABA, Phenibut, Baclofen, GHB (GBLBDO), Muscimol (FliegenpilzPantherpilzPrämuscimol)
Barbiturate Hypnotika
(veraltet)
Addiktiva
Barbitursäure, Allobarbital, Amobarbital, Barbital, Butabarbital, Butalbital, Cyclobarbital, Heptabarbital, Pentobarbital, Phenobarbital, Secobarbital, Vinylbital
Thiobarbiturate
Thialbarbital, Thiobarbital, Thiopental
Z-Drugs Hypnotika
Zopiclon, Zolpidem, Zaleplon
GABA-Antagonist Thujone(Wermut, Absinth)
GABA-Verstärker Valerensäure (Echter Baldrian), Chloralhydrat, Ethanol (Ethanolische Getränke), Methaqualon, Propofol, Baicalin & Baicalein (Blaues HelmkrautBaikal‑HelmkrautSumpf‑Helmkraut), 2M2B
Benzodiazepine Anxiolytika
Sedativa
Hypnotika
Addiktiva
Alprazolam, Bentazepam, Bromazepam, Brotizolam, Clobazam, Clonazolam, Chlordiazepoxid, Clonazepam, Clorazepat, Clotiazepam, Delorazepam, Diazepam, Etizolam, Flunitrazepam, Flurazepam, Loprazolam, Lorazepam, Lormetazepam, Medazepam, Midazolam, Nitrazepam, Nordazepam, Oxazepam Phenazepam, Prazepam, Temazepam, Tetrazepam, Triazolam
GABA-Schwächer Beta-Carboline‎
GABA-Transaminase-Hemmer Rosmarinsäure (Melisse)
Mischkonsum mit
GABAnergika, Uppern, Dissoziativa, Opioiden, Psychedelika
  • Methylpentynol
  • Ethchlorvynol
  • Paraldehyd

Weblinks[]