Drogen Wiki

Als Candyflip wird der Mischkonsum des Entaktogens MDMA(Ecstasy) mit dem Psychedelikum LSD bezeichnet. Bei diesem Mischkonsum wird durch LSD die Erfahrung des MDMA-Rausch intensiviert, während die starke Euphorie, Wärme und Geborgenheit des MDMA-Rausches, auch ein positives Set für die psychedelische LSD-Trip schafft.

MDMA hat eine deutlich kürzere Wirkdauer als LSD, deshalb besteht das Risiko, das auch die z.T. unangenehmen Wirkungen eines MDMA-Comedowns durch LSD verstärkt werden und man so in einen Horrortrip abrutscht. Es wird daher empfohlen MDMA erst ein paar Stunden nach dem LSD einzunehmen. Zum Teil wird MDMA auch gezielt von LSD-Konsumenten bereit gehalten, um einen sich abzeichnenden Horrortrip abzuwenden. Da diese Drogenkombination stark enthemmend sein kann, ist ein Tripsitter ratsam.

Ähnlich wie bei Psychedelika im Allgemeinen, gibt es auch bei Candyflips einige Fälle, bei dem Konsumenten in nachhinein an sogenannten "Flashbacks" litten.


Dealer verkaufen häufig andere Substanzen mit ähnlichem Wirkspektrum als "MDMA" bzw. "Ecstasy" oder "LSD". Hierbei handelt es sich oft um an sich schon wenig erforschte Research Chemicals, über deren mögliche Wechselwirkungen noch weniger bekannt ist.

ähnliche Kombinationen[]

Referenzen[]