Drogen Wiki

Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde bezeichnet den Einsatz von Pflanzen als Arzneimittel.

Die Zuverlässigkeit von Phytotherapeutika kann schwanken. Während einige bekannte Pflanzen bzw. ihre Wirksoffe ihren Weg in die reguläre Medizin gefunden haben liegt für viele Phytotherapeutika kein Wirkungsnachweis vor und ihre Anwendung basiert im wesentlichen auf Hörensagen (der sogenannten Erfahrung von Jahrtausenden) oder z.T. auch auf vorwissenschaftlichen Theorien (z.B. Ayurveda oder Signaturenlehre). Hierbei ist darauf zu achten, das es sehr unterschiedliche Strömungen in der Phytotherapie gibt.

Phytotherapie hat oft den Ruf einer sanften Medizin, was im wesentlichen darauf zurückzuführen ist, dass heute ohne ärztliche Verschreibung meist nur noch relativ nebenwirkungsfreie Phytotherapeutika eingesetzt werden dürfen.

Der Begriff Droge war ursprünglich eine Bezeichnung für meist getrocknetes Pflanzenmaterial, welches als Phytotherapeutika eingesetzt wurde.

Liste von Phytopharmaka[]

Nach Pflanzen[]

  • Achillea millefolium (Schafgarbe) bei Appetitlosigkeit
  • Allium cepa (Zwiebel) bei Appetitlosigkeit, Arteriosklerose
  • Allium sativum (Knoblauch) bei Arteriosklerose
  • Alpinia officinarum (Galgant) bei Appetitlosigkeit
  • Althaea officinalis (Eibisch) bei Bronchitis
  • Althaea rosea (Steckrose) bei Bronchitis
  • Amoracia rustica (Meerettich) bei Bronchitis
  • Anisi aetheroleum (Anisöl) bei Bronchitis
  • Angelica archangelica (Angelikawurzel) bei Appetitlosigkeit
  • Artemisia absinthium (Wermut) bei Appetitlosigkeit
  • Atropa belladonna (Tollkirsche) bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
  • Camphora (Campher) bei Bronchitis
  • Carduus marianus (Mariendistel) bei Autoimmunhepatitis
  • Centaurium minus (Tausendgüldenkraut) bei Appetitlosigkeit
  • Cetraria islandicus (Isländisch Moos) bei Bronchitis
  • Cinchona pubescens (Chinarinde) bei Appetitlosigkeit
  • Cichorium intybus (Wegwarte) bei Appetitlosigkeit
  • Cinnamomum verum (Zimtbaum) bei Appetitlosigkeit
  • Citrus aurantium (Pomeranze) bei Appetitlosigkeit
  • Convallaria majalis (Maiglöckchen) bei Altersherz
  • Cnicus benedictus (Benediktinerkraut) bei Appetitlosigkeit
  • Cynara scolymus (Artischoke) bei Appetitlosigkeit
  • Cucurbita pepo (Kürbis) bei Benigne Prostatahyperplasie
  • Drosera (Sonnentau) bei Bronchitis
  • Ephedra sinica (Meerträubel) bei Asthma bronchiale
  • Eucalypti aetheroleum (Eukalyptusöl) bei Bronchitis
  • Eucalyptus globulus (Eukalyptus) bei Bronchitis
  • Faex medicinalis (Medizinische Hefe) gegen Acne vulgaris
  • Foeniculum vulgare (Fenchel) bei Bronchitis
  • Galeopsis segetum (Hohlzahn) bei Bronchitis
  • Gentiana lutea (Enzian) bei Appetitlosigkeit
  • Glycyrrhiza glabra (Süßholz) bei Bronchitis
  • Gramminis flos (Heublumen) bei Arthrose
  • Grindelia robusta (Grindeliakraut) bei Bronchitis
  • Gypsophilia panniculata (Schleierkraut bei Bronchitis
  • Harpagophytum procumbes (Teufelskralle) bei Appetitlosigkeit, Arthrose
  • Hedera helix (Efeu) bei Bronchitis
  • Humulus lupulus (Hopfen) bei Angststörungen
  • Hypericum perforatum (Johanniskraut) bei Angststörungen
  • Illicium verum (Sternanis) bei Bronchitis
  • Lecithinum ex soja (Sojaphospholipide) bei Arteriosklerose
  • Malva sylvestris (Malve) bei Bronchitis
  • Marrubium vulgare (Andorn) bei Appetitlosigkeit, Bronchitis
  • Matricaria chamomilla (Kamille) bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
  • Menthae arvensis aetheroleum (Minzöl) bei Bronchitis
  • Menthae piperitae aetherolum (Pfefferminzöl) bei Bronchitis
  • Menyanthes trifoliata (Bitterklee) bei Appetitlosigkeit
  • Nasturtium officinale (Brunnenkresse) bei Bronchitis
  • Niauli aetheroleum (Niauliöl) bei Bronchitis
  • Passiflora incarnate (Passionsblume) bei Angstzuständen und nervöse Unruhen
  • Piceae aetheroleum (Fichtennadelöl) bei Bronchitis
  • Picae turiones recentes (Fichtenspitzen) bei Bronchitis
  • Pimpinella anisum (Anis) bei Bronchitis
  • Pimpinella saxifraga (Bibernelle) bei Bronchitis
  • Pinae turiones (Kiefernnadelspitzen) bei Bronchitis
  • Pini aetheroleum (Latschenkiefernöl) bei Bronchitis
  • Plantago lanceolata (Spitzwegerich) bei Bronchitis
  • Primula veri/Primula elatior (Schlüsselblume) bei Bronchitis
  • Polygala aviculare (Vogelknöterich) bei Bronchitis
  • Polygala senega (Klapperschlangenwurzel) bei Bronchitis
  • Raphanus sativus (Rettich) bei Bronchitis
  • Sabal serrulata (Sägepalme) bei Benigne Prostatahyperplasie
  • Sacchoromyces boulardii (Bierhefe) gegen Acne vulgaris
  • Salix sp. (Weiden-Arten) bei Arthrose
  • Salvia officinalis (Salbei) bei Appetitlosigkeit
  • Sanicula europea (Sanikelkraut) bei Bronchitis
  • Saponaria officinalis (Seifenkraut) bei Bronchitis
  • Scopolia carniolica (Glockenbilsenkraut) bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
  • Sinapis alba (Weißer Senf) bei Arthrose
  • Taraxacum officinale (Löwenzahn) bei Appetitlosigkeit
  • Terebinthina laricina (Lärchenterpentin) bei Bronchitis
  • Terebinthinae aeth. rect. (Terpentinöl) bei Bronchitis#
  • Thymii aetheroleum (Thymianöl) bei Bronchitis
  • Thymus pulegioides (Quendel) bei Bronchitis
  • Thymus vulgaris (Thymian) bei Bronchitis
  • Tilia cordata (Linde) bei Bronchitis
  • Trigonella foenum-graecum (Bockshornklee) bei Appetitlosigkeit
  • Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse) bei Bronchitis
  • Tussilago farfarae (Huflattich) bei Bronchitis
  • Urtica urens (Brennnessel) bei Benigne Prostatahyperplasie
  • Verbascum densiflorum (Königskerze) bei Bronchitis
  • Viola tricolor (Stiefmütterchen) bei Bronchitis
  • Viscum album (Mistel) bei Arthrose
  • Vitex agnus-castus (Mönchspfeffer) bei Amenorrhoe

Nach Wirkungsgruppe[]