Drogen Wiki

Realitätschecks sind Tests mit denen Klarträumer feststellen wollen ob sie in einem Traum oder der Realität sind. Ein Realitätscheck soll in der Erwartung eines Traumes durchgeführt werden, da dies die Wahrscheinlichkeit eines "Traum"-Resultats erhöht (Ein Realitätscheck kann im Traum leicht ein falsches Realitäts-Ergebnis haben, aber in der Realität nie ein falsches Traum-Ergebnis)

Realitätschecks helfen vor allem dabei die generelle Erwartungshaltung, sich in der Realität zu befinden, aufzulösen.

Beispiele

  • Einfach fliegen: In Träumen ist es leicht sich per Gedankenkraft vom Boden zu heben.
  • Telekinese: Versuche Objekte in deiner Umgebung per Gedankenkraft zu bewegen.
  • Nasen-RC: Atme durch geschlossenen Mund und Nase
  • Finger zählen: Hast du 5 Finger an jeder Hand?
  • Farben: Versuche die Farben von Gegenständen oder dem Licht per Gedankenkraft zu ändern.
  • Durch Wände gehen: Versuche durch Wände zu gehen oder durch Dinge durch zu greifen.
  • Kontinuitäts-Test: Schau auf eine Uhr oder auf einen Text, wende dich ab und schau dann wieder hin, um zu sehen ob diese sich unrealistisch verändert haben.

siehe auch[]

Bewusstseinsverändernde Technik (Kategorie)
Gedankenkontrolle Meditation, Positives Denken
Selbstbeobachtung Tagebuch, Pulsmesser
Reizentzug Floating, Dunkelkammer, Augenmaske, Gehörschutz, Rauschen
Stimuli multisensuell Digitale Drogen, Snoezelen, Subliminale Botschaften, Pornographie
akustisch Musik, Binaurale Beats, Solfeggio-Frequenzen, Rauschen(White Noise, Pink Noise), Monaurale Beats

Isochrone Beats, Akustische Täuschung

visuell Farbtherapie, Lichttherapie, Kunst, Stroboskoplicht(Dreamachine), Optische Täuschung(Benham-Scheibe)
olfaktorisch Aromatherapie
haptisch Haptische Täuschung, Erogene Zonen
Sport Runners High
Schlaf-Beeinflussung Schlafeinleitung, Schlafentzug
Klarträumen Realitätschecks, Traumtagebuch
Atemtechnik Atemkontrolle, Holotropes Atmen
Ernährung Nahrungsentzug, Käse, Zucker, Traubenzucker, Exorphine
Körperhaltung Power Posing, Yoga
Hypnose Selbsthypnose
Sexualität Sex, Liebe, Pornographie, Sexuelle Abstinenz, Sperma, Erogene Zonen
Mensch-Maschine-Verknüpfungen Invasiv Magnetimplantate, Cochlea-Implantat, Netzhautimplantat, Tiefe Hirnstimulation, Trepanation
Nicht-invasiv Gotteshelm, Messung von Hirnaktivität (Gewebeoptik, Neurofeedback, EEG, Funktionelle Magnetresonanztomographie)
Triptoys Zener-Karten
Körpereigene Drogen Endorphine(Beta-Endorphin), Serotonin, Noradrenalin, Dopamin, Oxytocin, Antidiuretisches Hormon, Morphin, Testosteron, Östrogen, GABA, DMT, 5-MeO-DMT, Adrenochrom, 10-Methoxyharmalin, Melatonin, Hormone, Glückshormone
weiteres Menschliche Sinne, Eskapismus, Zirbeldrüse