Drogen Wiki
Tetryzolin enantiomeres

links: (R)-Form
rechts: (S)-Form

Tetryzolin (auch Tetrahydrozolin) ist ein α-Adrenozeptor-Agonist. Es wird üblicherweise als Augentropfen und Nasen-Tropfen bzw. -Spray eingesetzt um durch Blutgefäßverengung Schwellungen entgegen zu wirken.

Es kann zur Behandlung von blutunterlaufenden Augen, wie sie bei Cannabis-Konsum vorkommen können, benutzt werden (Augenweißer), sollte allerdings nicht dauerhaft verwendet werden.

Verwendung als Gift[]

In den USA wird es, insbesondere als Visine-Augentropfen[1], immer wieder benutzt um Menschen zu vergiften.

Oral aufgenommen kann es zu Übelkeit, Erbrechen, schwankendem Blutdruck, Temperaturabfall, Tremor, Anfällen, verzerrter Sicht, Atemnot bis hin zum Atemstillstand, Koma und Tod führen. Als Urbane Legende wird oft behauptet, dass es (nur) Durchfall bewirke, was aber in der Regel nicht der Fall ist.[2]. In Kombination mit Ethanol kommt es zu Lethargie, zentralnervöser Dämpfung und Bewußtlosigkeit.[3] Bei oraler Aufnahme sollte in jedem Fall unmittelbar ärztliche Hilfe herangezogen werden (Giftnotruf).

Es sind auch zwei Fälle bekannt, in denen Tetryzolin als Date-Rape-Drug verwendet wurde.[4]

Zur Verbreitung der Verwendung von Visine als Gift trägt auch die mediale Verarbeitung bei, so wurde in der Hollywood-Komödie Wedding Crashers(2005) Visine benutzt um eine Person krank zu machen.[5]

Legalität[]

Tetryzolin ist nicht verschreibungspflichtig.

Referenzen[]

Verwandte Drogen[]

Adrenergika
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
Noradrenalin-Agonist‎ Mescalin
α-Adrenozeptor-Agonist‎ Tetryzolin
α1-Adrenozeptor-Agonist Synephrin
α2-Adrenozeptor-Agonist Xylazin
Noradrenalin-Antagonisten Alphablocker Yohimbe
Noradrenalin-Ausschütter (NRA)

(Monoamin-Ausschütter)

Amphetamin(Speed, Captagon, Fenetyllin), Cathin(Catha edulis), Cathinon, Ephedrin(Ephedra, Sida cordifolia), MDA, MDE, MDMA(Ecstasy), Methamphetamin, Methylon, Pseudoephedrin Stimulanzien
Addiktiva
Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer‎ (NERI) Noradrenalin-Dopamin-Wiederaufnahme-Hemmer‎ (NDRI) MDPV Antidepressiva
Serotonin-Noradrenalin-Dopamin-Wiederaufnahme-Hemmer‎ Cocain(Crack)
Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer‎ (SNRI)
Tramadol
MAO-Hemmer (MAOI)
(Kategorie)
Moclobemid, Myristicin (Muskatnuss), Tranylcypromin, Yohimbin (Yohimbe) Antidepressiva, Wirkungsverstärker für andere Drogen
Beta-Carboline & Harman-Alkaloide (Banisteriopsis caapi (Ayahuasca), Steppenraute. Vestia foetida)
Harmin, Harman, Harmol, Harman-3-carbonsäure, Harmalin, Harmalol, 10-Methoxyharman, 10-Methoxyharmalin, 1,2,3,4-Tetrahydroharmin
Phenylethylamin Phenylethylamin-Derivate (Phenylethylamine)
Dopamin Noradrenalin Adrenalin Synephrine Mescalin Phenibut
Dopamin Noradrenalin Adrenalin Synephrin Mescalin Phenibut
Tetryzolin
Tetryzolin
Amphetamin Amphetamin-Derivate (Amphetamine)
Methamphetamin Ephedrin Pseudoephedrin 2-Fluoroamphetamin 4-Fluoroamphetamin 2-Aminodilin
Methamphetamin Ephedrin Pseudoephedrin 2-FA 4-FA 2-ADN
TMA 3,4-DMA 2,4-DMA MMDA MDA MDMA
TMA 2,4-DMA 3,4-DMA MMDA MDA MDMA
MDAI MDE Methylphenidat Fenetyllin
MDAI MDE Methylphenidat Fenetyllin
Cathinon Cathinon-Derivate (Cathinone)
MDPV Methylon 4-BEC Mephedron Metaphedron Ortomephedron
MDPV Methylon 4-BEC Mephedron
4-MMC
Metaphedron
3-MMC
Ortomephedron
2-MMC
Clephedron Clophedron 2-CMC
Clephedron
4-CMC
Clophedron
3-CMC
2-CMC
2,5-DMA 2,5-DMA-Derivate (DOx)
DOM DOB DOI Bromo-DragonFLY
DOM DOB DOI Bromo-DragonFLY
Ergolin Ergolin-Derivate
LSA LSD LSH LSB LSP
LSA / Ergin LSD LSH LSB LSP
AL-LAD PRO-LAD ETH-LAD ALD-52
ALD-52 AL-LAD PRO-LAD ETH-LAD
1P-LSD 1CP-LSD 1V-LSD 1D-LSD 1S-LSD
1P-LSD 1CP-LSD 1V-LSD 1D-LSD 1S-LSD
2C-H 2C-H-Derivate (2C-X)
2C-C 2C-B 2C-I 2C-P 2C-B-FLY
2C-C 2C-B 2C-I 2C-P 2C-B-FLY
2C-C-NBOMe 2C-B-NBOMe 2C-I-NBOMe Asdasd 25b-nboh
2C-C-NBOMe 2C-B-NBOMe 2C-I-NBOMe 25B-NB 25B-NBOH
2C-T-2
2C-T-2
2,5-DMA 2,5-DMA-Derivate (DOx)
DOM DOB DOI Bromo-DragonFLY
DOM DOB DOI Bromo-DragonFLY
PEA-NBOMe PEA-NBOMe-Derivate (NBOMe, x-NBOMe)
2C-C-NBOMe 2C-I-NBOMe 2C-B-NBOMe 25CN-NBOMe - 2C-CN-NBOMe
2C-C-NBOMe 2C-I-NBOMe 2C-B-NBOMe 2C-CN-NBOMe